Sexuelle Belästigung: Britische Polizei ermittelt gegen Kevin Spacey

Nach immer neuen Vorwürfen der sexuellen Belästigung gegen Kevin Spacey hat sich die Produktionsfirma Netflix von dem Schauspieler getrennt. Die britische Polizei ermittelt einem Medienbericht zufolge gegen den Hollywood-Star.

Kevin Spacey im Februar 2016

Bild: Nicholas Kamm/AFP

Scotland Yard bestätigte am Freitag, nach einer entsprechenden Anzeige zu einem Vorfall aus dem Jahr 2008 Ermittlungen eingeleitet zu haben. Nach dem Bericht von Sky News trug sich der Vorfall in der Nähe des Londoner Theaters Old Vic zu. Dort war Spacey zwischen 2004 und 2015 künstlerischer Leiter.

Auch die Produktionsfirma Netflix reagierte auf die Vorwürfe. Netflix trennte sich von dem Schauspieler und schloss ihn von weiteren Produktionen der Serie „House of Cards“ aus. Die Dreharbeiten zur sechsten Staffel der Erfolgsserie, in der Spacey die Hauptrolle spielt, wurden gestoppt.

Zudem werde Netflix auch den von Spacey produzierten Film Gore, in dem er selbst die Rolle des Autoren Gore Vidal spielt, nicht veröffentlichen. Zuletzt hatten acht ehemalige und aktuelle Mitarbeiter der Serie „House of Cards“ offen über sexuelle Belästigung durch Spacey gesprochen.

orf/dpa/rkr/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150