Japans Regierungslager siegt bei Parlamentswahl

Die Partei des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Abe hat bei der Parlamentswahl nach ersten Prognosen einen klaren Sieg errungen. Das berichteten örtliche Medien kurz nach Schließung der Wahllokale auf Basis von Wählerbefragungen.

Wahlen in Japan

Abe hatte die Wahl zum Unterhaus, das den Regierungschef wählt, um mehr als ein Jahr vorgezogen. Seine nach Skandalen abgesackten Umfragewerte hatten sich im Zuge der Nordkorea-Krise gerade erholt.

Die Opposition warf ihm vor, durch die Neuwahlen Fragen nach seinen Skandalen abwürgen zu wollen. Abe hatte erklärt, er wolle ein Mandat zur Verwendung von Einnahmen einer geplanten Steuererhöhung und für seinen harten Nordkorea-Kurs.

dpa/mh - Bild: Kazuhiro Nogi/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150