Hamas-Arm kündigt nach Ablauf von Waffenruhe neue Anschläge an

Die radikal-islamische Hamas-Bewegung hat nach Ablauf einer rund neunmonatigen Waffenruhe neue Anschläge gegen Israel angekündigt.

Geldscheine an der Tankstelle

Der militärische Arm der Organisation verbreitete im Gazastreifen ein Flugblatt, in dem es «Rache für die zionistischen Verbrechen gegen unser Volk während der Waffenruhe» ankündigte. Militante Palästinenser entführten in Chan Junis im südlichen Gazastreifen einen 28-jährigen Italiener. In der Neujahrsnacht hatten Bewaffnete in der Stadt Gaza aus Protest gegen das Ausschenken von Alkohol einen Club der Vereinten Nationen in die Luft gesprengt.

mitt/okr - Bild: Siska Gremmelprez (belga)