Alle nach Manchester-Anschlag Festgenommenen wieder auf freiem Fuß

Die britische Polizei hat alle Personen, die nach dem Anschlag in Manchester festgenommen worden waren, ohne Anklage wieder entlassen.

Jeder der 20 Festgenommenen sei viele Male über seine Beziehung und Kontakte zu dem Attentäter Salman Abedi befragt worden, sagte der zuständige Anti-Terror-Polizeichef.

Nach den Ermittlungen sei es wahrscheinlich, dass Abedi die Bombe, mit der er Ende Mai auf einem Pop-Konzert 22 Menschen tötete, allein gebaut habe. Unklar sei allerdings, ob andere Personen ihm geholfen hätten, Bauteile für die Bombe zu besorgen oder zu lagern. Die Ermittler gehen davon aus, dass Abedi die Bauteile in einem Kleinwagen gelagert und den Sprengkörper in seiner Wohnung südlich der Innenstadt von Manchester zusammengefügt hat.

Das Verhör von Abedis Bruder Hashim, der in Libyen von den dortigen Behörden festgenommen worden war, stehe noch aus, hieß es weiter. Abedi hatte einen Monat in Libyen verbracht und war erst kurz vor dem Attentat nach Großbritannien zurückgekehrt.

 

dpa/mh - Illustrationsbild: Oli Scarff/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150