Bus stürzt in Sambia von einer Klippe – mindestens 17 Tote

Bei einem Busunglück in Sambia sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.

Das Fahrzeug sei nahe Luangwa östlich der Hauptstadt Lusaka von einer Klippe gestürzt, teilte eine Polizeisprecherin mit. Mindestens 48 Menschen seien bei dem Unfall am späten Dienstagabend zudem verletzt worden, darunter der Busfahrer. Warum der Bus in von der Straße abkam, gilt noch zunächst unklar.

In Sambia dürfen öffentliche Busse nachts nicht fahren. Die Regelung soll Verkehrsunfälle reduzieren.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150