UNO beendet Haiti-Friedensmission

Die Vereinten Nationen beenden ihre Friedensmission auf Haiti. Der UNO-Sicherheitsrat nahm in New York einstimmig eine entsprechende Resolution an.

Danach sollen die rund 2.400 Soldaten in den kommenden sechs Monaten nach und nach abgezogen werden.

Die Blauhelme waren am 1. Juni 2004 nach Haiti entsandt worden, um das Land zu stabilisieren. Die jüngst abgehaltenen Wahlen wurden von der UNO als Meilenstein bewertet.

Die UNO-Mission stand aber immer wieder in der Kritik.

dlf/rkr