Star der WM: Vuvuzelas … jetzt auch für Websites!

Surfen auf brf.be mit Vuvuzela-Hintergrundgeräusch. Bringt in WM-Stimmung ... Die Fernsehanstalten arbeiten weiter daran, das summende Nebengeräusch bei der Fußball-Übertragung zu minimieren.

Vuvuzelas machen richtig Krach

Vuvuzelas machen richtig Krach

Die Vuvuzelas sind der meistdiskutierte Fanartikel der WM – und nicht nur im Stadion (was vielen Zuschauern auf den Geist geht) sehr beliebt.

Andere stehen drauf! Bereits mehr als eine Million Mal wurde im Online-Shop der Firma Apple nach Herstellerangaben ein Programm kostenlos heruntergeladen, mit dem die afrikanische Tröte auf Mobiltelefonen simuliert werden kann.

„Störend, laut, nutzlos, perfekt“, kommentierte ein Anwender.

Vuvuzela-Lärm beim Surfen im Internet

Versprochen: Es bringt so richtig in WM-Stimmung. Wie lange halten Sie durch?

Vuvuzela im TV nicht wirklich erwünscht

Nach zahlreichen Beschwerden von Zuschauern geht die WM-Fernsehproduktionsfirma verstärkt gegen das Vuvuzela-Getröte aus den südafrikanischen Stadien vor. Man habe die Audiofilter verdoppelt, um das ständige Summen bei der TV-Übertragung zu verringern, teilte das Unternehmen mit. Die Filter minimieren allerdings auch die Gesänge und Rufe der Fans.

Zahlreiche Rundfunkstationen haben bereits eigene Maßnahmen gegen die Vuvuzelas getroffen. ARD, ZDF und TF1 tauschten die modernen Headsets gegen Lippenmikrofone aus, die die Reporter in der Hand halten müssen. Die britische BBC erwägt, ihren Zuschauern die Wahl zu ermöglichen, Nebengeräusche komplett stummzuschalten.

vuvuzela-time.co.uk/dpa/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150