Menschenrechtsgericht urteilt über Internet für Gefangene

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet an diesem Dienstag über das Recht von Gefangenen auf einen Internetzugang.

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg

Geklagt hat ein Häftling aus Litauen. Ihm war der Zugang zum Internet aus Sicherheitsgründen verwehrt worden. Der Mann sieht dadurch seine Informationsfreiheit verletzt.

Auf eine Anfrage beim Bildungsministerium, welche Studien-Möglichkeiten es für ihn gebe, hatte er nämlich die Antwort bekommen, dass er dies online nachlesen könne.

dpa/jp - Bild: Christophe Karaba/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150