Zweiter Angreifer auf Kirche in Normandie identifiziert

Nach dem Angriff auf eine Kirche in der Normandie ist auch der zweite Attentäter identifiziert worden. Das hat die Staatsanwaltschaft in Paris bestätigt.

Sicherheitskräfte vor dem Rathaus von Rouen (26.7.)

Polizei vor dem Rathaus von Rouen (26.7.)

Es handelt sich um einen 19-Jährigen, der zwar bisher noch nicht verurteilt worden war, aber in den letzten Wochen wegen Radikalisierung aufgefallen war. Er hatte offenbar versucht, nach Syrien aufzubrechen.

Sein ebenfalls 19-jähriger Komplize war am Mittwoch identifiziert worden. Gegen ihn lief bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Terrorverdachts und er trug eine elektronische Fußfessel.

Das IS-Sprachrohr Amak hat derweil ein angebliches Video der Geiselnehmer von Frankreich veröffentlicht. In dem Video schwört einer der Männer dem IS-Anführer al-Bagdadi die Treue. Neben den beiden steht eine IS-Standarte. Das Video konnte zunächst nicht unabhängig auf Echtheit überprüft werden.

Die zwei Terroristen hatten am Dienstag bei einer Morgenmesse in einer Kirche in der Normandie Geiseln genommen und den 86 Jahre alten Priester umgebracht. Ein Gemeindemitglied wurde schwer verletzt. Die Polizei erschoss die Täter.

belga/est - Bild: Charly Triballeau/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150