Briten und Taliban-Kämpfer bei Gefechten in Afghanistan getötet

Bei Kämpfen in Afghanistan sind zwei britische Soldaten und mindestens 22 Kämpfer der radikal-islamischen Taliban getötet worden.

Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums wurden die beiden Soldaten beim Angriff einer Taliban-Miliz in der südlichen Provinz Helmland getötet.
Derzeit läuft in Afghanistan die größte Offensive der Koalitionstruppen und der afghanischen Armee seit dem Sturz der Taliban Ende 2001. Bei Kämpfen und Anschlägen sind in den vergangenen drei Monaten in Afghanistan mehr als 1100 Menschen ums Leben gekommen, die meisten von ihnen radikal-islamische Rebellen.