WHO

WHO beklagt Flut von Falschinformationen zu Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus - weltweit, vor allem aber in China. Die Weltgesundheitsorganisation macht sich inzwischen aber nicht nur wegen der Krankheit Sorgen, sondern auch wegen der vielen falschen Informationen, die im Umlauf sind. Mehr ...

Virus breitet sich rasant aus – WHO ruft Notlage aus

Die Epidemie mit dem neuartigen Coronavirus breitet sich rasant aus. Die Infektionen und Todesfälle in China haben den größten Anstieg innerhalb eines Tages erreicht. Die Zahl der Patienten kletterte nach Angaben der nationalen Gesundheitskommission auf fast 9.700. Die Zahl der Toten stieg auf 213. Mehr ...

WHO: Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen

Die Masern breiten sich wieder weltweit aus. Rund 140.000 Menschen sind nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation im vergangenen Jahr an der hochansteckenden Krankheit gestorben. Das sind rund 16.000 mehr als im Vorjahr. Zumeist Kinder unter fünf Jahren sind betroffen. Mehr ...

CSP reagiert auf WHO-Studie

Die CSP hat auf jüngste Studien der Weltgesundheitsorganisation und der OECD reagiert. Dabei ging es zum einen um die Feststellung, dass sich Jugendliche weltweit zu wenig bewegen. Mehr ...

Kongo: WHO-Mitarbeiter getötet

Im Kongo sind bei Angriffen von bewaffneten Gruppen mehrere Ebola-Helfer der Weltgesundheitsorganisation getötet worden. Die Vorfälle ereigneten sich im Nordosten des Landes. Mehr ...