WHO

WHO: Kein Ebola-Notstand aber zusätzliche Maßnahmen nötig

Im Kongo wächst die Zahl der Ebola-Fälle weiter. Während bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Mittwoch über das Aufrufen eines internationalen Gesundheitsnotstands beraten wurde, meldete das Gesundheitsministerium im Kongo sechs neue Ansteckungen und drei neue Todesfälle. Mehr ...

WHO ändert Richtwerte für Lärmbelästigung

Für die durchschnittliche Lärmbelastung durch für Flugverkehr empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation, 45 Dezibel nicht zu überschreiten. Oberhalb dieses Wertes sei mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen zu rechnen. Mehr ...