Wahlen

Kommentar: Die fünfte Gewalt

Da konnte die Regierung noch so schnell gebildet sein - die Diskussion über den Wahlausgang in Ostbelgien dauert an: beim Bäcker, auf der Arbeit oder bei der Kinderkommunion. Und vor allem im Internet! Hier taucht häufiger der Begriff von der "fünften Gewalt" auf, als Pendant zur vierten Gewalt, für die die klassischen Medien stehen. An die neue Rollenaufteilung müssen sich alle noch gewöhnen, findet Stephan Pesch in seinem Kommentar. Mehr ...

Samuel Nemes: Neuer PTB-Abgeordneter mit Wohnsitz in Kelmis

Zu den Wahlsiegern vom 26. Mai zählt auch die Partei der Arbeit Belgiens - die PTB. Eigenen Angaben zufolge zählt die nationale Partei 16.000 Mitglieder. In Ostbelgien gibt es noch keine PTB-Sektion. Aber mit dem Einzug von Samuel Nemes ins Wallonische Parlament könnte sich das bald ändern. Mehr ...

CDH geht auf allen Ebenen in die Opposition

Die Zentrumshumanisten der CDH werden auf föderaler Ebene, sowie in den Regional- und Gemeinschaftsparlamenten die Oppositionsbank drücken. Das gab die CDH am Mittwoch nach einer außerordentlichen Sitzung bekannt. Die Wähler hätten bei den Wahlen ein klares Zeichen gesetzt und die CDH abgestraft, sagte der Vorsitzende der Partei, Maxime Prévot. Die Brüsseler und Wallonen hätten klar gezeigt, sie seien nicht bereit, dass die CDH Verantwortung übernehme. Mehr ...