Wahlen

Kommunalwahlen 2018: Cordon sanitaire in Gefahr?

Einer der Sieger vom vergangenen Sonntag ist in Flandern der rechtsextreme Vlaams Belang. In einigen Gemeinden sind die Rechtsradikalen sogar so stark geworden, dass sie zum Machtfaktor werden könnten. Und einen Moment lang konnte es so aussehen, als würde der sogenannte "Cordon sanitaire" um die Partei erstmals Risse bekommen. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 16. Oktober 2018

Alle Zeitungen blicken heute weiter auf die Kommunalwahlen und die Koalitionsverhandlungen, die mancherorts für Kopfzerbrechen sorgen. Die N-VA sitzt zwischen zwei Stühlen, während Ecolo und PTB nun sehen müssen, wie sie mit dem Votum der Wähler umgehen werden. Und Sorgen bereitet schließlich jetzt schon die Wahl 2019. Mehr ...

Nach den Kommunalwahlen – Koalitionsverhandlungen im ganzen Land

Nach den Kommunalwahlen sind inzwischen in vielen Städten und Gemeinden Koalitionsverhandlungen angelaufen. Besonders im Fokus sind in Flandern Städte wie Ostende oder Gent, wo im Augenblick ein Patt zu drohen scheint. Im frankophonen Landesteil steht insbesondere der Umgang mit der linksextremen PTB im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Mehr ...

Nach den Wahlen: Koalitionen mit extremen Parteien könnten kommen

Die Kommunal- und Provinzwahlen von Sonntag haben landesweit extreme Parteien gestärkt. In der Wallonie konnte die links-extreme Arbeiterpartei PTB zum Teil deutlich zulegen. In Flandern gilt das gleiche für die flämischen Rechts-Extremen des Vlaams Belang. Während in der Wallonie die PS als etablierte Partei das Gespräch mit der PTB in einigen Städten und Gemeinden sucht, bietet sich in Flandern der Vlaams Belang von sich aus als Koalitionspartner an. Mehr ...