Vandalismus

Nazi-Parolen auf Wände und Bushäuschen gesprüht

In mehreren Städten in Flandern haben Unbekannte Samstagnacht Nazi-Parolen gesprüht. In Tongeren, Lanaken und Bilzen waren am Sonntagmorgen rassistische Botschaften und Nazi-Symbole auf Wänden, Wartehäuschen und Straßen zu lesen. Mehr ...

Leopold-Statue in Halle vom Sockel gehauen

Unbekannte haben Samstagnacht die Statue von Leopold II. in Halle von ihrem Sockel gehauen. Vorige Woche war die Statue schon mit roter Farbe übergossen und mit Parolen beschmiert worden. Mehr ...

Vandalismus in Bütgenbach

Die Eifel-Polizei meldet mehrere Fälle von Vandalismus in Bütgenbach. So wurden am Wochenende Drahtnetze entwendet, die im Außenputz der Kirche verarbeitet werden sollten. Außerdem sprühten die Täter Totenköpfe auf die Fassade des Gotteshauses. Mehr ...

Soziales Wohnungswesen: Eupener Bürgermeisterin zweifelt an Nord-Süd-Fusion im Juni

Der Eupener Stadtrat hat Montagabend einstimmig drei Vertreter für den Verwaltungsrat der neuen Wohnungsbaugesellschaft in Ostbelgien gewählt, der am 12. März zum ersten Mal tagen soll. An diesem Tag wird auch die Wohnungsbaugesellschaft Nosbau endgültig in einen frankophonen und einen deutschsprachigen Teil gespalten. Einige Stadtratsmitglieder zweifeln aber, ob das soziale Wohnungswesen der Nordgemeinden und der Eifel tatsächlich schon im Juni fusionieren kann. Mehr ...

Graffiti-Sprayer in Eupen identifiziert

Sie trieben seit Wochen in Eupen ihr Unwesen und gaben vielen Häuserwänden einen neuen Anstrich: Bis dato unbekannte Graffiti-Sprayer hatten Eupen zu ihrer persönlichen Leinwand auserkoren. Damit ist jetzt jedoch endgültig Schluss: Am Mittwoch konnte die Polizei neun mutmaßliche Täter ausfindig machen. Mehr ...