Unwetter

Nach Überschwemmungen: Bauern hoffen auf Unterstützung aus Katastrophenschutzfonds

Nach den schweren Überschwemmungen vom 6. Juni stehen bei vielen Bauern in der Region die Felder unter Wasser. Die Ernten sind nachhaltig beschädigt und auch die Weiden erst einmal nicht mehr zu gebrauchen. Für einige Landwirte in Thimister-Clermont bleibt jetzt nur noch die Hilfe zur Selbsthilfe. Sie haben sich zusammengeschlossen und hoffen auf Geld aus dem Katastrophenschutzfonds, um ihre Betriebe zu retten. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 9. Juni 2016

Die Zeitungen kommen noch einmal auf die Überschwemmungen zurück. Eine Reihe bedeutender belgischer Unternehmer fordert derweil mehr Zusammenarbeit für die Zukunft des Landes, die Sozialisten hadern insbesondere mit ihrem Parteichef und Optima-Bankkunden kommen nicht mehr an ihre Konten. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 8. Juni 2016

Viele Zeitungen machen auf mit den Unwettern, die am Dienstag auch die Hauptstadt-Region getroffen haben. Im Blickpunkt ist ebenfalls das Zugunglück vom Sonntag. Weitere Themen: die Armutszahlen im Land, Streiks bei der Justiz, die neuen geplanten Flüchtlingsabkommen der EU und die Fußball-EM. Mehr ...

Unwetter richten erneut großen Schaden an

Den zwölften Tag in Folge haben Unwetter große Teile Belgiens beherrscht. Nach Flandern, der Wallonie und Ostbelgien ist am Dienstagabend der Großraum Brüssel am schwersten getroffen worden. In der Hauptstadt haben die starken Regenfälle großen Schaden angerichtet Mehr ...