Trinkwasser

Gemeinderat Bütgenbach beugt sich über Trinkwasser … und über Kirmesfolgen

Die Versorgung mit Trinkwasser war wieder einmal der zentrale Punkt im Bütgenbacher Gemeinderat. Diesmal ging es um die Versorgungsleitung nach Küchelscheid und Leykaul. Und um die damit mögliche wechselweise Notversorgung mit dem Wasserwerk Perlenbach. Zur Sprache kamen aber auch die jüngsten Kirmesveranstaltungen und ihr Einfluss auf die Corona-Zahlen. Mehr ...

Wasserscheichtum Kelmis: Für trockene Tage gerüstet

Sorgen um Wassermangel hat man in Kelmis nicht. Ganz im Gegenteil: Kürzlich wurde eine neue Trinkwasserquelle an der Eyneburg in Betrieb genommen. Eine 2,3 Kilometer lange Leitung verbindet den Pumpbrunnen mit der Wasseraufbereitungsanlage am Putzenwinkel in Hergenrath. Aus Naturschutzgründen hatte man aber den Brunnen "Roter Pfuhl" abschalten müssen. Mehr ...

Wasserversorgung in Kelmis: Bis zu 60 Prozent mehr Verbrauch

Aufgrund der andauernden Hitze haben viele ostbelgische Gemeinden die Bevölkerung dazu aufgerufen, sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen. Im Norden der DG sind die meisten Gemeinden an die Société wallonne des Eaux (SWDE) angeschlossen und über sie abgesichert. Einzige Ausnahme ist dabei die Gemeinde Kelmis. Mehr ...