Streiks

Die Presseschau von Freitag, dem 24. September 2021

Die Titelseiten und Leitartikel sind von zwei großen Themen geprägt: Zum einen steht die Einführung des Covid-Safe-Tickets in der Wallonie im Fokus. Daneben werden die Haushaltszahlen und die Spannungen innerhalb der Föderalregierung kommentiert. Und auch der nationale Aktionstag der Gewerkschaften wird aufgegriffen. Mehr ...

Streikaufruf bei SNCB und TEC für Freitag

Kunden im Öffentlichen Nahverkehr und bei der Bahn müssen am Freitag mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Die Gewerkschaften haben zu einem landesweiten Aktionstag aufgerufen. Sie fordern eine Reform des Gesetzes zur Entwicklung der Löhne in Belgien. Mehr ...

Angespannte Lage bei Kühne+Nagel

Beim Logistikunternehmen Kuehne+Nagel in Nivelles geht der Streik weiter. Am Mittwoch hatte der Konzern die Schließung des Standortes im Herbst 2022 angekündigt. Dadurch verlieren rund 550 Menschen ihre Arbeit. Mehr ...

Tarifstreit bei der Deutschen Bahn beendet

In Deutschland können Bahnreisende aufatmen. Weitere Streiks wird es vorerst nicht geben. Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL haben sich auf einen Tarifvertrag verständigt. Mehr ...

Streik bei D’Ieteren dauert an

Der Streik in den Werkstätten der D'Ieteren-Gruppe dauert an. Vor einer Woche hatten die 400 Mitarbeiter in den Werkstätten die Arbeit niedergelegt, nachdem die Direktion Lohnsenkungen und neue Arbeitsbedingungen angekündigt hatte. Mehr ...