Soziale Netzwerke

Belgier im Kongo nach Hasskommentaren gegen Pierre Kompany festgenommen

Meistens bleibt Hetze im Internet folgenlos, aber eben nicht immer. Drei in der Demokratischen Republik Kongo arbeitende und lebende Belgier sind jetzt vorübergehend festgenommen worden wegen ihrer Hassbotschaften gegen Pierre Kompany, seines Zeichens Bürgermeister von Ganshoren und CDH-Abgeordneter im Brüsseler Parlament mit kongolesischen Wurzeln. Mehr ...

Immer mehr Rassismus in sozialen Medien

In den flämischen sozialen Medien erscheinen drei Mal mehr rassistische Veröffentlichungen als vor fünf Jahren. Auch nimmt die Zahl sexistischer Veröffentlichungen zu und immer mehr wird beleidigt. Mehr ...

„Back to the Stage“ geht in die zweite Runde

Am Wochenende heißt es wieder: "Back to the Stage", organisiert von Chudoscnik Sunergia auf den Bühnen des Alten Schlachthofs. Drei Bands stehen wieder auf der Livestream-Agenda: die Compact Disk Dummies, der Solokünstler Aprile und das Duo Glass Museum. Mehr ...

Vlaams Belang zahlt mehr als 100.000 Euro für Facebook-Werbung

Der Vlaams Belang ist die belgische Partei, die am meisten Geld für Werbung auf Facebook ausgibt. Im Monat Mai zahlte der Vlaams Belang mehr als 107.000 Euro für Anzeigen in dem sozialen Netzwerk. Parteichef Tom Van Grieken gab knapp 19.000 Euro aus. Mehr ...