Schulen

Pisa-Studie: DG-Ergebnisse verschlechtert

Die Lesekompetenz der 15- bis 16-jährigen Schüler in Ostbelgien hat sich verschlechtert, und auch im Bereich Naturwissenschaften haben die Leistungen nachgelassen. Das geht aus dem Pisa-Test 2018 hervor. Weltweit haben über eine halbe Million Schüler an dem Test teilgenommen. Befragt wurden auch 373 Schüler in Ostbelgien. Am Freitagnachmittag wurden die Ergebnisse in Eupen vorgestellt. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 4. Dezember 2019

Die Leitartikel der Zeitungen drehen sich heute vornehmlich um die Ergebnisse der jüngsten PISA-Studie für Belgien beziehungsweise für die verschiedenen Schulsysteme des Landes. Besonderes Augenmerk gilt hierbei der Suche nach den Ursachen und gerade auch der abnehmenden Lesekompetenz. Mehr ...

Schülerzahlen in der DG stabil

Die Schülerzahlen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft sind insgesamt stabil. Dennoch sieht Unterrichtsminister Harald Mollers Handlungsbedarf im Unterrichtswesen. Mehr ...