Regierungsbildungen

Die Presseschau von Montag, dem 1. Juli 2019

Die Zeitungen kommentieren Trumps historischen Besuch in Nordkorea. Außerdem beschäftigen sich die Leitartikler mit der ungeklärten Flüchtlingsfrage in der EU, den Regierungsbildungen und den Sommermusikfestivals in Belgien. Mehr ...

Informatoren beim König: Arbeit wird fortgeführt

Die Suche noch einer neuen Föderalregierung dauert weiter an und droht jetzt tatsächlich immer mehr eine langfristige Angelegenheit zu werden. Das macht der Auftrag deutlich, den König Philipp den beiden Informatoren Didier Reynders und Johan Vande Lanotte am Montag mit auf den Weg gab. Ihre Mission verlängerte der König vorläufig bis zum 29. Juli. Mehr ...

Reise nach Jerusalem? – Konsultationen und Stühlerücken

In der Wallonie sind die Delegationschefs von PS und Ecolo mit Vertretern der "Zivilgesellschaft" zusammengekommen. In Flandern verhandelt der N-VA-Vorsitzende Bart De Wever dagegen weitgehend im Verborgenen. Richtig weitergekommen ist man da nicht. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 25. Juni 2019

Die Zeitungen beschäftigen sich zunächst mit Brussels Airlines. Daneben drehen sich die Leitartikel vor allem um Politik: Die Regierungssuchen in der Wallonie, in Flandern und auf föderaler Ebene, das EU-Spitzenposten-Geschacher und auch die Bürgermeisterwahl in Istanbul. Mehr ...

Koalitionsverhandlungen in Brüssel beginnen ohne OpenVLD

In der Hauptstadtregion Brüssel haben am Montag die Verhandlungen zur Bildung einer neuen Regionalregierung begonnen. Grundsätzlich wollen in Brüssel PS, Ecolo und Défi auf frankophoner Seite, sowie Groen, OpenVLD und die sozialistische Liste one-brussels die neue Regierung bilden. Die OpenVLD blieb der ersten Sitzung der Koalitionsverhandlungen allerdings fern. Mehr ...