Regierungsbildungen

Die Presseschau von Dienstag, dem 18. Februar 2020

Das Comeback von Kim Clijsters auf dem Tennisplatz feiern die Zeitungen trotz der Niederlage als gelungen. Ansonsten machen sie sich viele Gedanken zur Suche nach einer neuen Föderalregierung. Alle werten die Lage als gleichsam ausweglos. Mehr ...

Bart De Wever sieht keine Zukunft mehr für Belgien

N-VA-Chef Bart De Wever sieht in der Bildung einer neuen Föderalregierung keine Lösung für die Zukunft von Belgien. Eine solche Regierung mache keinen Sinn, weil das Land unregierbar geworden sei, sagte De Wever am Montagabend in der VRT-Sendung Terzake. Mehr ...

Der König konsultiert, die Parteien streiten

König Philippe hat am Montagnachmittag mit einer neuen Konsultierungsrunde begonnen, um zu versuchen, die föderale Regierungsbildung wieder in Gang zu bringen. Das Staatsoberhaupt empfing am Nachmittag die Vorsitzenden von CDH, Groen und N-VA. Am Dienstagvormittag sind SP.A, MR und Ecolo an der Reihe. N-VA-Chef Bart De Wever rief unterdessen die flämischen Mitte-Rechts-Parteien auf, eine "flämische Front" zu bilden. Mehr ...

„Zauberer gesucht“: König Philippe beginnt mit Konsultationen

Belgien steckt seit dem vergangenen Freitagabend noch tiefer in der politischen Krise, nachdem der königliche Beauftragte Koen Geens überraschend das Handtuch geworfen hatte. Jetzt muss der König einen Nachfolger finden, also jemanden, den er mit einer Mission betrauen könnte. Die Frage ist: Wer könnte das sein? Und was wäre das für eine Mission? Denn: Viele Optionen gibt es nicht mehr. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 15. Februar 2020

Ein Paukenschlag folgt dem nächsten: Nach den Äußerungen von PS-Chef Paul Magnette hat der königliche Beauftragte Koen Geens das Handtuch geworfen und ist vom König von seiner Mission der Regierungssuche entbunden worden. Damit bleibt die innenpolitische Krise wenig überraschend das wichtigste Thema für die Zeitungen. Mehr ...

Geens gibt PS Schuld am Scheitern seiner Mission

Koen Geens hat der PS die Schuld dafür gegeben, dass er seinen königlichen Auftrag bei der Suche nach einer neuen Föderalregierung vorzeitig aufgegeben hat. Die Aussage der PS, nicht mit der N-VA zusammenarbeiten zu wollen, habe eine Weiterführung seiner Mission sinnlos gemacht, sagte Geens auf einer Pressekonferenz in Brüssel. Mehr ...