Prostitution

Prostituierte in Brüssel erstochen

Eine Prostituierte ist am Dienstag in der Nähe des Brüsseler Nordbahnhofs erstochen worden. Laut Informationen der RTBF soll es sich um eine 23-jährige Frau aus Nigeria handeln. Der Täter sei auf der Flucht, heißt es. Aus Solidarität mit der erstochenen Frau haben die anderen Prostituierten im Umfeld des Brüsseler Nordbahnhofs beschlossen, am Dienstag nicht zu arbeiten. Mehr ...

Großer Prozess gegen Menschenhandel und Prostitution gestartet

Vor dem Brüsseler Strafgericht hat am Dienstag ein wichtiger Prozess gegen ein Menschenhandel- und Prostitutionsnetzwerk begonnen. Auf der Anklagebank sitzen elf Personen. Hauptangeklagte ist eine 50-jährige Nigerianerin, die junge Mädchen aus ihrem Heimatland zur Prostitution gezwungen haben soll. Der Prozess gilt als einer der größten und wichtigsten in Sachen Prostitution und Menschenhandel seit langem. Mehr ...

Bordell-Betreiber Dodo la Saumure mal wieder vor Gericht

Er ist eine Art Star in seiner Branche: Dominique Alderweireld alias Dodo la Saumure. Ein Zuhälter ist er, auch wenn es das in Belgien offiziell nicht geben darf. Spätestens die Sex-Affäre um den französischen Politiker Dominique Strauss-Kahn machte ihn weltweit bekannt. Seit zwei Wochen sitzt Dodo la Saumure jetzt wieder in einem belgischen Gefängnis in Untersuchungshaft. Die Vorwürfe: Menschenhandel und Betrug am belgischen Sozialsystem. Mehr ...