Museum

Afrikamuseum in Brüssel neu eröffnet

Fünf Jahre war das Afrikamuseum in Tervuren vor den Toren von Brüssel geschlossen, weil es renoviert wurde. Jetzt wird es bald wieder im neuen Glanz seine Schätze den Besuchern zeigen. Und es thematisiert erstmals auch die düsteren Kapitel der belgischen Kolonialzeit im Kongo. Am Wochenende wird es eröffnet. Mehr ...

Kongo: VRT arbeitet koloniale Vergangenheit auf

Die Kolonialzeit ist für Belgien ein umstrittenes Kapitel der Geschichte. In der Dokumentation "Kinderen van de kolonie" zeichnet der VRT-Sender Canvas die Kolonialgeschichte anhand von Zeitzeugen nach. Sowohl Belgier, als auch Kongolesen kommen darin zu Wort. Mehr ...

Zwischen Venn und Schneifel: Auf Zeitreise ins Mittelalter und die Neuzeit

Auf den Spuren der regionalen Vergangenheit - das hat sich der Geschichts- und Museumsverein "Zwischen Venn und Schneifel" auf die Fahnen geschrieben. Am Freitagabend wird der neueste Teil der Dauerausstellung im St. Vither Heimatmuseum eröffnet. Dabei geht es um das Mittelalter und die Neuzeit in unserer Region. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 5. Oktober 2018

Das neue Politbarometer beschäftigt die Zeitungen, besonderes Augenmerk gilt hier der N-VA. Um Politik geht es auch bei der Renovierung der Brüsseler Museen und bei den Sozialwohnungen in Gent. Weitere Themen: Das (Nicht-)Wissen von Lehramtsstudenten und die wenig kundenfreundliche Politik von Ryanair. Mehr ...