Lockdown

Corona-Hotspot Antwerpen: Eine Künstlerin berichtet über ihr Leben im Lockdown

Annika Serong lebt in Antwerpen. Sie ist Theaterschauspielerin und Mitglied der ostbelgischen Agora. Mitte März stand sie zusammen mit ihrer Kompanie das letzte Mal auf der Bühne des Alten Schlachthofes in Eupen. Direkt am nächsten Tag kam der Lockdown. Und jetzt hat Corona ihr Leben in Antwerpen wieder in der Hand. Mehr ...

Paasch: Lokale Hotspots in Belgien, aber noch kein Flächenbrand

Die Zahl der Corona-Ansteckungen ist in letzter Zeit wieder gestiegen - das liegt nach Auffassung des Konzertierungsausschusses aber an lokalen Infektionsherden, wie DG-Ministerpräsident Oliver Paasch erklärt. Die Hotspots, insbesondere in den Provinzen Antwerpen, Limburg und Westflandern, seien aber weitgehend eingegrenzt. Mehr ...

Kommentar: Die Bürger sind corona-müde – der Staat aber auch

Die Corona-Neuinfektionen steigen wieder in Belgien. Und das so stark, dass die nächste Lockerungsphase warten muss - mindestens bis nächste Woche. Dann erst will der Nationale Sicherheitsrat entscheiden, ob wir im Kampf gegen das Virus die Zügel anziehen müssen oder lockern können. Diese Woche hat aber auch gezeigt: Bürger und Staat sind corona-müde, findet Olivier Krickel in seinem Kommentar. Mehr ...

Normalität wieder entdeckt: Sommerkonzertreihe im Triangel-Biergarten

Mit Freunden und Bekannten ein Live-Konzert bei Bier und Wein genießen? Vor zwei Monaten noch kaum denkbar. Doch so langsam finden wir zu unseren alten Gewohnheiten zurück. So wie die Menschen, die am Wochenende das erste "Sommer Sounds"-Konzert im Biergarten des St. Vither Triangels erlebt haben. Mehr ...