Kriminalität

Anschlag auf de Vries: Schockwellen auch in Belgien

Der Mordanschlag auf den niederländischen Journalisten Peter de Vries sorgt auch für Schockwellen in Belgien. Die Ermittler in Amsterdam sehen einen Zusammenhang zwischen der Bluttat und der Drogenmafia. Auch in Belgien müssen immer mehr Magistrate, Polizisten und Journalisten unter Polizeischutz gestellt werden. Der Antwerpener Bürgermeister Bart De Wever wirft der Föderalregierung vor, zu wenig im Kampf gegen das organisierte Verbrechen zu unternehmen. Dem widerspricht aber der föderale Justizminister Vincent Van Quickenborne. Mehr ...

Wegen Drogenmafia: Polizeischutz für immer mehr Menschen auch in Belgien

Auch in Belgien stehen immer mehr Magistrate, Anwälte, Polizisten und Journalisten unter Polizeischutz, weil sie von der Drogenmafia bedroht werden. Das berichtet die Zeitung De Standaard am Donnerstag. Hintergrund ist der Mordanschlag auf den niederländischen Journalisten Peter de Vries . Mehr ...

Haïtis Präsident Moïse getötet

Der Präsident von Haïti, Jovenel Moïse, ist am Mittwoch in seinem Haus von einem Kommando überfallen und dabei getötet worden. Das erklärte der scheidende haïtianische Premierminister Claude Joseph. Mehr ...

Eifeler mit Nacktbildern erpresst

Die Eifel-Polizei meldet einen Fall von Sextortion, einer Erpressung mit Nacktbildern. Ein Mann hatte mit seiner Internetbekanntschaft gechattet und sich anschließend vor laufender Kamera ausgezogen. Mehr ...