Kriminalität

Die Presseschau von Freitag, dem 19. April 2019

Die Zeitungen machen auf mit Nachrichten zu zwei Familiendramen: eines liegt zwölf Jahre zurück, ein anderes gerade einmal zwei Tage. Auch die belgische Justiz beziehungsweise der Strafvollzug an sich sind Themen. Außerdem gibt es einen Erpressungsfall. Und schließlich geht es noch um den Wahlkampf der N-VA. Mehr ...

Erpresser droht mit Vergiftung belgischer Produkte

Unbekannte Täter versuchen offenbar, einige Lebensmittelhersteller zu erpressen. Wie unter anderem die Zeitungen Het Nieuwsblad und De Standaard berichten, drohen die Erpresser damit, die Produkte der Unternehmen zu vergiften, falls diese kein Geld zahlen. Die Frist läuft demnach am 20. Mai ab. Die Föderale Staatsanwaltschaft hat bestätigt, dass entsprechende Ermittlungen laufen. Mehr ...

22-Jähriger in Wavre wegen Terrorgefahr festgenommen

In Wavre ist ein 22-Jähriger im Zusammenhang mit einem offenbar geplanten terroristischen Anschlag festgenommen worden. Die Tageszeitung "La Dernière Heure" meldete, der Mann habe an diesem Wochenende zur Tat schreiten wollen. Mehr ...