Krankenhäuser

Aufwertung des Krankenhauspersonals: Abkühlung für die „weiße Wut“?

Man spricht von der "weißen Wut". Gemeint ist damit der Unmut bei den Beschäftigten der Krankenhäuser des Landes, die seit Jahren gegen ihre Arbeitsbedingungen protestieren. Die Corona-Krise hat die Situation dann aber nochmal drastisch verschärft. Auch die Wut wurde sichtbarer. Jetzt hat sich die Regierung mit den Sozialpartnern auf Maßnahmen zur Aufwertung des Krankenhauspersonals geeinigt. Das Abkommen wird von allen Beteiligten als "historisch" bezeichnet. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 8. Juli 2020

Viele Zeitungen beleuchten heute das als "historisch" bezeichnete Abkommen, das eine Aufwertung des Krankenhauspersonals vorsieht. Da stellen sich aber gleich zwei Fragen: Erstens: Wo soll dieses Geld herkommen? Und zweitens: Was ist mit dem Personal in den Alten- und Pflegeheimen? Daneben üben einige Blätter fast schon vernichtende Kritik an einigen Parteichefs. Mehr ...

Coronazahlen weiter rückläufig

Die Coronazahlen in Belgien gehen weiter zurück. Die Anzahl Neuinfektionen liegt laut dem Gesundheitsinstitut Sciensano im Durchschnitt bei 80,6 pro Tag. Mehr ...

Babybesuche im Krankenhaus könnten bald Geschichte sein

Möglicherweise sind Besuche auf der Wochenstation bald Geschichte. In der Corona-Krise waren Babybesuche im Krankenhaus untersagt. Das habe einen positiven Effekt auf die frischgebackenen Mütter und die Neugeborenen gehabt, schreiben mehrere Zeitungen. Mehr ...

Coronazahlen sinken weiter

In Belgien schwächt sich die Corona-Pandemie weiter ab. Darauf deuten alle Indikatoren hin, melden die Gesundheitsbehörden. Mehr ...