König Philippe

Die Informatoren machen weiter – und die Politik schweigt

König Philippe hat am Montag die Mission der beiden Informatoren Johan Vande Lanotte und Didier Reynders verlängert, Möglichkeiten zur Bildung einer Föderalregierung auszuloten. Die beiden Politiker werden deshalb auf ihren Sommerurlaub verzichten. Noch diese Woche wollen sie weitere Einzelgespräche mit führenden Politikern der einzelnen Parteien führen. Mehr ...

König verlängert Mission der Informatoren: Berichterstatter glauben an Regierung mit PS und N-VA

Bei den Bemühungen zur Bildung einer neuen Föderalregierung hat König Philipp den Auftrag der beiden Informatoren Didier Reynders und Johan Vande Lanotte heute bis in den September verlängert. Die Informatoren sollen dem König das nächste Mal jetzt am 17. August und dann wieder am 9. September über ihre weiteren Fortschritte berichten, teilte der Palast mit. Mehr ...

Nachlese zum Nationalfeiertag – Sorgt Königsrede für Bewegung?

Der Nationalfeiertag war, wieder einmal, ein großes Fest. 100.000 Menschen waren nach Brüssel gekommen, um bei idealem Wetter das Land zu feiern. Doch hat der Nationalfeiertag auch politisch eine Bedeutung, wenn auch meist nur eine symbolische. In diesem Jahr hatte der König aber in seiner Rede der Politik vergleichsweise offen ins Gewissen geredet. Er rief die Parteien sinngemäß dazu auf, sich jetzt doch endlich mal an einen Tisch zu setzen. Und man könnte meinen, dass dieser Appell nicht auf taube Ohren gestoßen ist. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 22. Juli 2019

Der gestrige Nationalfeiertag steht bei den meisten Zeitungen im Mittelpunkt. Kronprinzessin Elisabeth rückt nämlich immer mehr im Vordergrund und auch die Rede vom König wird hervorgehoben. Weitere Themen sind der Vertrauensverlust in die Politik und ein weiterer Toter beim Tomorrowland-Festival. Mehr ...

Ansprache Seiner Majestät des Königs zum Nationalfeiertag am 21. Juli 2019

König Philippe hat in seiner Rede zum diesjährigen Nationalfeiertag zu Geschlossenheit und Dialog aufgerufen. Die Herausforderungen müssten schnell und entschlossen angepackt werden. Das setze auch eine intensive Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Machtebenen voraus. Die Rede ist wohl als Appell an die politischen Parteien zu verstehen, sich endlich auch auf der föderalen Ebene an einen Tisch zu setzen. Mehr ...

Zum Nationalfeiertag: Auf den Spuren Leopolds des I. und des Hauses von Sachsen-Coburg und Gotha

Wenn wir am Sonntag unseren Nationalfeiertag begehen, dann erinnern wir auch an den ersten König der Belgier: Am 21. Juli 1831 legte Leopold Prinz von Sachsen-Coburg den Eid auf die Verfassung ab. Vergangene Woche hat sich König Philippe zusammen mit Königin Mathilde auf die Spuren seines Vorfahren begeben und das Schloss Friedenstein in Gotha besichtigt, wo das frühere Herzogtum von Sachsen-Coburg einen Sitz hatte. Mehr ...

Paasch bei Königsreise: Anerkennung für die DG

König Philippe und Königin Mathilde haben am Mittwochabend ihren offiziellen Besuch in Ostdeutschland beendet. In Begleitung von Ministerpräsident Oliver Paasch besuchten sie Thüringen und Sachsen-Anhalt. Mit Paasch hat zum ersten Mal ein Regierungsmitglied der Deutschsprachigen Gemeinschaft die politische Verantwortung für eine Königsreise übernommen, wie sie laut Verfassung vorgeschrieben ist. Mehr ...