Klima

Die Presseschau von Montag, dem 4. Juli 2022

Auf einigen Titelseiten sind heute Schlagzeilen über die gestrige Schießerei in einem Kopenhagener Einkaufszentrum zu lesen. Die Leitartikel beschäftigen sich aber in erster Linie mit den Problemen der Luftfahrtbranche und mit denen der Vivaldi-Koalition, die trotz Bemühungen De Croos nur wenig zustande bringt. Mehr ...

Brüssel beeindruckt auf dem Weg zur klimafreundlichen Stadt

Kopenhagen und Amsterdam gelten in Europa als leuchtende Beispiele dafür, wie man es schaffen kann, eine Großstadt lebenswert und angenehm für ihre Bürger zu gestalten: Ohne viel Autoverkehr, mit viel Grünanlagen und guter Luft. In ein paar Jahren könnte auch Brüssel in einem Atemzug mit Kopenhagen und Amsterdam genannt werden. Denn die Bemühungen der Hauptstadtregion fangen an, auch international anerkannt zu werden. Mehr ...

Kommentar: EU-Klimaplan – Ambitionen sind gut, Realismus ist besser

Die EU will ernst machen beim Kampf gegen den Klimawandel und hat sich mit dem Programm "Fit for 55" ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Bei der Abstimmung im EU-Parlament war es einigen Abgeordneten zu ambitioniert, anderen gingen die Ziele nicht weit genug. Am Ende scheiterten in der Abstimmung wichtige Regelungen zum CO2-Emissionshandel. Ambitionen sind gut, Realismus ist besser. Mehr ...

Jean-Luc Crucke verzichtet auf Kandidatur für Verfassungsgerichtshof

Der wallonische MR-Abgeordnete Jean-Luc Crucke wird doch nicht für den Verfassungsgerichtshof kandidieren. Der damalige Haushaltsminister der wallonischen Regionalregierung hatte bei seinem Rücktritt im Januar ja eigentlich angekündigt, sich dort für die frankophonen Liberalen um einen Richterposten bewerben zu wollen. Mehr ...