Karl-Heinz Lambertz

Lambertz will PDG weiter reformieren

In Eupen hat sich am Montag das neue Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft konstituiert. Nach der Eidesleistung der Parlamentsmitglieder standen unter anderem die Wahl des Präsidiums, der Regierung und des Gemeinschaftssenators auf der Tagesordnung. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 5. Juni 2019

Donald Trumps tiefe Abneigung gegen Europa ist am Mittwoch ein Thema, ebenso wie die EU-Kommission, die sich zur Haushaltsdisziplin der Mitgliedsstaaten äußern wird. Außerdem: die Verhandlungen zwischen N-VA und Vlaams Belang und die Reaktionen auf die Wahl von Karl-Heinz Lambertz zum Parlamentspräsidenten der DG. Mehr ...

Eupen: Fragestunde im Parlament

Gemeinschaftssenator Karl-Heinz Lambertz hat vor einer möglichen Benachteiligung der ostbelgischen Bevölkerung bei der Anerkennung von Berufsqualifikationen für den Zugang zum öffentlichen Dienst der Wallonie gewarnt. Mehr ...

Luca Jahier und Karl-Heinz Lambertz: Für eine Renaissance Europas

Luca Jahier, Präsident des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses, hat bei einem Besuch in Eupen für eine Renaissance der Europäischen Union geworben. Der parteilose Italiener war auf Einladung von Gemeinschaftssenator Karl-Heinz Lambertz, in Personalunion Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen, nach Ostbelgien gekommen. Mehr ...

Karl-Heinz Lambertz: Klassische Demokratie muss neu belebt werden

Noch knapp ein Jahr lang wird Ostbelgiens ehemaliger Ministerpräsident Karl-Heinz Lambertz bei der Europäischen Union Präsident des Ausschusses der Regionen sein. Dort erlebt Lambertz aktuell – wie auch die Mitglieder der anderen EU-Einrichtungen – bewegte Zeiten. Der Brexit, die anstehenden Europawahlen und die Sorge um das Klima sind einige der Themen, mit denen sich Lambertz zurzeit intensiv beschäftigt. Aber auch die neue rumänische EU-Ratspräsidentschaft ist für Lambertz bedeutend. Mehr ...