Inklusion

Bürgerversammlung stellt Empfehlungen zum Thema Inklusion vor

Erst die Pflege, jetzt Inklusion. Der Bürgerdialog der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat sich inzwischen einem zweiten Themenbereich gewidmet. Am Donnerstagabend diskutierten Bürgerversammlung und Politiker, wie Inklusion in der Schule für alle ein Gewinn sein kann. Mehr ...

EU-Kommission billigt belgisches Konjunkturprogramm

Die Corona-Krise hat unermessliches menschliches Leid verursacht - aber auch sehr schwere wirtschaftliche Folgen. Um diese abzufedern und den Kontinent nach der Gesundheits-Krise wiederzubeleben, ist die Europäische Union bereit, sehr viel Geld in die Hand zu nehmen. Ein Teil dieses Corona-Hilfsfonds kommt auch Belgien zugute. Mehr ...

Bürgerversammlung überreicht Empfehlungen zu inklusiver Bildung

Nach vier intensiven Arbeitssitzungen haben die Teilnehmer an der Bürgerversammlung zum Thema „Inklusion macht Schule“ Handlungsempfehlungen an die Politik fertig ausgearbeitet. Anna Stuers vom Bürgerdialog hat im BRF-Interview erklärt, was es damit auf sich hat. Mehr ...

Corona-Krise legt mangelhafte digitale Inklusion offen

Inklusion bedeutet gesellschaftliche Teilhabe. Bekannt wurde der Begriff vor allem im Zusammenhang mit Menschen mit einer Behinderung - körperlich oder geistig. Inklusion soll ihnen eine vollständige Teilhabe an allen Aktivitäten ermöglichen. Beispielsweise eine Arbeit, Wohnung oder Freizeitbeschäftigung. Doch es gibt auch moderne Formen der Behinderung. Zum Beispiel, die digitale: Es gibt viele Menschen, die nicht oder nur schlecht online sind. Eine neu gegründete Stiftung will das ändern. Mehr ...