Hochwasser

Kommentar: Crisis? What Crisis?

Während in Belgien die Gewerkschaften bei einem nationalen Aktionstag auf die Entwicklung der Löhne aufmerksam machten, gingen weltweit an diesem Freitag wieder viele Jugendliche auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Dürfen sie das? Ja, dürfen sie - und mehr als das! Mehr ...

Henry zur Flutkatastrophe: „Wir stecken noch mitten in der Krise“

Die Coronakrise, die Flutkatastrophe und die steigenden Energiepreise machen den Haushalten zu schaffen. Die Opfer der Flutkatastrophe versuchen mit allen Mitteln, die Feuchtigkeit aus ihren Häuser zu vertreiben und wissen nicht, welches Loch das in ihren Haushalt reißen wird. Der wallonische Umwelt- und Energieminister, Philippe Henry, erklärte in der RTBF, es gebe verschiedene Unterstützungsmaßnahmen, doch Ziel sei es, klimaneutral zu werden und Gewohnheiten zu ändern. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 22. September 2021

Die Wirtschaftszeitungen machen zunächst mit einem kontroversen PS-Vorschlag auf. Die Folgen der Corona-Krise bleiben jedoch das zentrale Thema. Im Fokus stehen auch das neue Verteidigungsbündnis zwischen den USA, Australien und Großbritannien sowie die Verurteilung von Paul Rusesabagina. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 21. September 2021

Die Leitartikel befassen sich mit einer Vielzahl von Themen, unter anderem dem Solidaritätsfonds für Flutopfer, den Herausforderungen der Föderalregierung, dem DG-Zukunftsplan und auch der Coronakrise in der Wallonie. Kommentiert wird die Problematik von Sexismus in den Sozialen Medien. Mehr ...

Nach der Flutkatastrophe: Der Schimmel macht sich breit

Mehr als zwei Monate ist die Flutkatastrophe nun her. Auch wenn Weser und Hill wieder in ihrem natürlichen Bett fließen, ist bei vielen Betroffenen noch lange nicht alles wie vorher. Zahlreiche Häuserfassaden in den vom Hochwasser betroffenen Vierteln lassen nur erahnen, was sich im Inneren verbirgt. Mehr ...