Gewerkschaften

Großdemo am 21. November in Lüttich

Die Gewerkschaftsfront von FGTB und CSC hat für den 21. November eine Großkundgebung in Lüttich angekündigt. Die Arbeitnehmervertreter erwarten bis zu 10.000 Teilnehmer. Mehr ...

Gewerkschaften zufrieden mit Streikbeteiligung in Ostbelgien

Auch in Ostbelgien haben am Dienstag Angestellte im Öffentlichen Dienst gestreikt. Sie wehren sich vor allem gegen die Sparmaßnahmen der Föderalregierung. Seit dem frühen Morgen waren die Mitglieder der sozialistischen CGSP Gewerkschaft unterwegs. Zuerst am Busdepot in Kelmis, später am Bahnhof von Welkenraedt. Ihren Abschluss fand die Aktion vor dem BRF. Mehr ...

Politischer Streik oder nicht?

Im Alleingang protestieren die sozialistischen Gewerkschaften am Dienstag gegen die Michel-Regierung. Christliche und liberale Gewerkschaften beteiligten sich nicht am sogenannten "Schwarzen Dienstag". Das wirft die Frage auf, ob der linke Protest sich tatsächlich nur gegen die Sparmaßnahmen im öffentlichen Dienst richtet oder doch vielleicht eher gegen die Mitte-Rechts Föderalregierung. Mehr ...

Gewerkschaften protestieren in Namur

Das Parlament der Wallonie ist am Mittwoch zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause zusammengekommen. Und genau an diesem Tag wurde in Namur demonstriert und bei der TEC gestreikt. Das sollte aber nur der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Aktionen in den kommenden Wochen sein. Im Zentrum steht die Angst vor einer rigorosen Sparpolitik der neuen Regierung. Mehr ...

De Wever greift wieder Gewerkschaften an

Der N-VA-Vorsitzende Bart De Wever hat erneut die Gewerkschaften scharf kritisiert. In der Zeitung Gazet van Antwerpen warf er den Vorsitzenden der Gewerkschaftsorganisationen vor, sich gegen Veränderungen zu sperren und nicht in die Zukunft zu schauen. Mehr ...