Geschichte

75. Jahrestag der Ardennenoffensive: Eine Zeitzeugin aus Steinebrück erinnert sich

An ein historisches Ereignis wird in diesem Herbst in Ostbelgien erinnert: Vor 75 Jahren endete hier die Nazi-Herrschaft. Die Befreiung durch die Amerikaner im September 1944 brachte der Zivilbevölkerung aber nur eine vorübergehende Ruhe. Im Dezember startete Adolf Hitler einen Gegenangriff. Die sogenannte Ardennenoffensive brachte viel Leid in die Region. Davon können Zeitzeugen heute noch berichten. Mehr ...

Vortrag von Els Herrebout zur Übergangsregierung Herman Baltia

Generalgouverneur Herman Baltia war von 1920 bis 1925 für die Kreise Eupen und Malmedy zuständig und führte zu Beginn eine sogenannte Volksbefragung, bekannt als "la petite farce belge", durch. Der BRF hat die Historikerin und Archivarin Els Herrebout eingeladen, über dieses Generalgouvernement zu referieren. Mehr ...

Dichter und Freidenker aus St. Vith: Laurian Moris wird 200

Laurian Moris ist ein Name, der bislang nur wenigen bekannt sein dürfte. Dabei hatte der Schriftsteller ein bemerkenswertes Leben, ist viel durch die Welt gekommen - und stammt ursprünglich aus St. Vith. Dieses Jahr wäre er 200 Jahre alt geworden. Noch heute werden seine Lieder gerne beim St. Vither Karneval gesungen. Nun haben die Stadt St. Vith und das Karnevalskomitee ihm zu Ehren eine Gedenkplakette errichten lassen. Mehr ...

„Abbey Road“-Album der „Beatles“ vor 50 Jahren veröffentlicht

Die bekannteste Schallplattenhülle der Welt zeigt die "Beatles" beim Gang über einen Zebrastreifen. Aufgenommen in der Nähe des Studios an der Londoner Abbey Road, wo die vier Musiker zwischen Februar und August 1969 ein letztes Mal zusammen kamen, um gemeinsam an einem Album zu arbeiten, das noch vor Bekanntgabe ihrer Trennung veröffentlicht wurde. Mehr ...

250. Geburtstag des Naturforschers Alexander von Humboldt

Die Kulturhistorikerin Andrea Wulf hat die Südamerikareise des Naturforschers Alexander von Humboldt in ihrem neuen Buch opulent illustriert in Szene gesetzt. Ein etwas anderes Sachbuch über den revolutionären Forscher, der vor 250 Jahren geboren wurde. Mehr ...

Neues „Kreuz der Verlobten“ im Venn eingeweiht

Wer von Baraque Michel aus durchs Hohe Venn wandert, hat es vielleicht schon mal gesehen: das "Kreuz der Verlobten". Es erinnert an das tragische Schicksal eines jungen Brautpaares, das im Winter 1871 im Venn ums Leben kam. Das Erinnerungskreuz wurde jetzt erneuert und am Samstag im Rahmen einer Wallfahrt eingeweiht. Mehr ...

100 Jahre Versailles: Grenzsteinwanderung durch vier Gemeinden

Die ehemalige belgisch-preußische Grenze führt mitten durch Ostbelgien. 100 Jahre nach dem Versailler Vertrag erinnert eine Wanderung entlang dieser Grenze an die wechselvolle Geschichte unserer Region. "Bornes sans frontières" - "Grenzsteine ohne Grenzen" führt in sechs Etappen von Schmiede an der belgisch-luxemburgischen Grenze bis nach Kelmis. Am Donnerstag wurde die dritte Etappe vorgestellt. Mehr ...

Tutenchamun-Ausstellung im Guillemins

Ausstellungsmacher René Schyns hat wieder ein neues Projekt. Der Welkenraedter arbeitet an einer Ausstellung über den ägyptischen Pharao Tutenchamun. Mehr ...