Geschichte

Senat will Schicksale der Kolonialkinder beleuchten

Es ist eins der vielen dunklen Kapitel der Kolonialgeschichte: Kinder, die einen weißen Vater und eine schwarze Mutter hatten, Kinder, die es nach dem Verständnis der damaligen Zeit nicht geben durfte. Viele dieser Menschen wissen bis heute nicht, wer ihre Eltern waren. Diese Schicksale einmal zu beleuchten, das hatte sich der Senat zur Aufgabe gemacht. Mehr ...

Superfrau und Regentin: In Ostbelgien lebt der Mythos von Kaiserin Maria Theresia fort

Maria Theresia war eine außergewöhnliche Frau und Regentin. Zahlreiche Ausstellungen erinnern in diesem Jahr anlässlich ihres 300. Geburtstages an die populäre Habsburger-Kaiserin, die schon zu Lebzeiten zum Mythos wurde. Die Regentin lebt auch im kollektiven Gedächtnis Ostbelgiens fort. Maria Theresias lange Regierungszeit erstreckte sich nämlich auch auf die österreichischen Niederlande, dem heutigen Belgien. Eine Spurensuche. Mehr ...

„Collection Day“ in Eupen und St. Vith

Haben Sie alte Briefe, Tagebücher, Fotos oder andere historische Schätze, die für die Regionalgeschichte interessant sein könnten? Dann haben Sie am Samstag die Gelegenheit, sie Fachleuten vorzulegen. Das Staatsarchiv Eupen und das ZVS-Museum in St. Vith organisieren zusammen mit dem Zentrum für Regionalgeschichte einen "Collection day", einen Sammeltag. Mehr ...

Unorte – Geschichte im Detail

Viel geschrieben wurde schon über die beiden Weltkriege und die Ereignisse währenddessen hier in der Gegend. Ardennenoffensive, Westwall, Schliefen-Plan, sie alle machten unsere Region zu einem Zentrum der historischen Ereignisse. Ein Buch zeigt jetzt auch die Details, die nicht in den großen Erzählungen vorkommen. Der Aachener Alexander Barth hat sie gefunden und zu einem alternativen Reiseführer zusammen gefasst. Mehr ...

Kalender 2017: Flurgeschichten aus Rocherath-Krinkelt

Der Herkunft und Bedeutung von Eifeler Flurnamen widmet sich ein Bildkalender der Geschichtsgruppe Rocherath-Krinkelt. Es ist bereits die elfte Kalenderausgabe der Gruppe, die sich mit unterschiedlichen Themen der Dorfgeschichte befasst. Mehr ...

„Kampf um die Engelsbrücke“ in Amel als Comic

Ein Comic greift die Schlacht im Sommer des Jahres 716 in Amel auf, in der Karl Martell das überlegene Heer seines Rivalen Chilperich in die Flucht schlug - ein wegweisendes Ereignis für den weiteren Fortgang der Geschichte. Eine Spurensuche mit den beiden Autoren Christophe Schommer und René Heinen. Mehr ...