Geschichte

100 Jahre Kelmis – ein Jahr Fete: Wie Kelmis Jubiläum feiert

Die hundertjährige Zugehörigkeit zu Belgien und das Ende von Neutral-Moresnet werden dieses Jahr in Kelmis mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert. Dazu zählen Ausstellungen, Theatervorstellungen, Lesungen sowie die Neuauflage des Volksfestes 'Neutralia'. Die erste historische Ausstellung ist schon jetzt im Museum Vielle Montagne zu sehen. Mehr ...

100 Jahre Ostbelgien: Geschichtsgruppe Rocherath-Krinkelt veröffentlicht Kalender über 20er und 30er Jahre

2020 wird in Ostbelgien an ein historisches Ereignis erinnert: Genau 100 Jahre ist es her, dass unsere Region - damals noch Teil des preußischen Kreises Eupen-Malmedy - im Rahmen des Versailler Vertrages zu Belgien kam. Vor diesem Hintergrund hat die Geschichtsgruppe Rocherath-Krinkelt ihren diesjährige Kalender unter das Motto "Vom Kaiser zum König" gestellt. Alte Fotografien und Erzählungen von Zeitzeugen beleuchten, wie der Staatenwechsel das Leben im Dorf verändert hat. Mehr ...

Lily – Die Geschichte einer Jugend in Malmedy

Weihnachten 1944 wurde Malmedy an drei Tagen nacheinander irrtümlich von alliierten Flugzeugen bombardiert - wo doch die Stadt als befreit galt. Hier, wo vorher wie selbstverständlich Französisch, Deutsch und Wallonisch nebeneinander existierten, hatten sich während des Krieges auch Fronten gebildet zwischen Nachbarn. In einem sehr persönlichen Buch beschreibt Ronald Goffart die Geschichte seiner Großmutter Lily, die damals ein junges Mädchen war. Mehr ...

Stadtführung durch St. Vith: Auf den Spuren der Ardennenoffensive

Vor 75 Jahren fand in den östlichen Wäldern Belgiens die Ardennenoffensive statt. Sie war der letzte Versuch der Nazis, das Ruder im Krieg noch einmal rumzureißen. Vor allem St. Vith wurde durch den Bombenhagel der Alliierten dem Erdboden gleich gemacht. Dieses Wochenende findet in St. Vith eine besondere Stadtführung in Gedenken an die Schrecken und Opfer der Ardennenoffensive statt. Ziel ist es, die Erinnerung zu wahren. Mehr ...