Geschichte

Weltausstellung von Chicago vor 125 Jahren eröffnet

Am 1. Mai 1893 wurde die Weltausstellung von Chicago eröffnet. Es sollte die größte werden, die es bis dahin gegeben hatte. 70.000 Aussteller aus 46 Nationen waren gekommen, um ihre technischen Errungenschaften vorzustellen. Und die markierten den Beginn einer neuen Ära. Doch nicht nur die technischen Errungenschaften, lockten 26 Millionen Besucher nach Chicago. Auch der Vergnügungspark wurde zum Publikumsmagneten. Mehr ...

Klaus-Dieter Klauser mit Hecking-Schild ausgezeichnet

Klaus-Dieter Klauser ist der diesjährige Preisträger des Dr. Anton-Hecking-Schildes. Am Samstagabend wurde ihm in St. Vith der Preis des Geschichts- und Museumsvereins "Zwischen Venn und Schneifel" für seine vielfältigen regionalhistorischen Arbeiten überreicht. Mehr ...

Saisonauftakt: Die Selfkantbahn nimmt wieder Fahrt auf

An Ostern ist die Museumsbahn des Selfkant in die neue Saison gestartet. Bis September verkehren wieder Dampfloks auf der Strecke an der deutsch-niederländischen Grenze. Eine Reise in die Vergangenheit - mit Ausflügen in die Gegenwart. Mehr ...

Wie Martin Luther King zur Ikone wurde

Martin Luther King war ein Hoffnungsträger für Millionen Menschen, die Gewaltlosigkeit sein oberstes Prinzip. Vor 50 Jahren wurde er ermordet. Sein Name bleibt mit dem Kampf für die Gleichberechtigung der Schwarzen verbunden. Mehr ...

Besuch im Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel

28 Staaten hat die Europäische Union, das entspricht 28 Perspektiven auf die Geschichte des Kontinents. In Brüssel gibt es ein Museum, das diese 28 Perspektiven bündeln soll zu einem europäischen - keinem nationalen - Blick auf die vergangenen Jahrzehnte und Jahrhunderte. Mehr ...