Gedenken

Neue Skulptur im Josephine-Koch-Park erinnert an Hochwasserkatastrophe

Im Josephine-Koch-Park Eupen ist am Freitag eine Skulptur eingeweiht worden - ein Klavierrahmen, der sich während der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr vom restlichen Klavier getrennt hatte. Die Künstler Norbert Huppertz und Petra Michel-Neumann gaben dem Klavierrahmen ein zweites Leben. Mehr ...

Der Kommentar: Welle der warmen Worte gegen eisige Erinnerungen

In dieser Woche hat auch in Ostbelgien ein Thema die Berichterstattung mit beherrscht, das im Grunde aber ohne Überraschungen ausgekommen ist. Zum Jahrestag der Flutkatastrophe gab es in der Provinz Lüttich - wie zu erwarten - eine ganze Reihe von Gedenkfeiern. An symbolischen Akten kein Mangel. Doch es bleibt nicht nur die Erinnerung, sondern noch viel zu tun. Mehr ...

Ein Jahr danach: Die Flutkatastrophe in fünf Zitaten

Viele Erinnerungen kommen ein Jahr nach der Hochwasserkatastrophe von Juli 2021 wieder hoch. Es wird noch einige Zeit dauern, bis alle Schäden behoben sind. Aber der Wiederaufbau schreitet voran. Fünf Zitate von Betroffenen fassen zusammen. Mehr ...

Blickpunkt Spezial: Ein Jahr nach der Hochwasserkatastrophe

Vor einem Jahr lösten unvorstellbare Wassermassen eine Jahrhundertkatastrophe aus. Besonders betroffen war unter anderem die Eupener Unterstadt. In einer Sondersendung blickt der BRF zurück, berichtet über die Gedenkfeiern und spricht mit Betroffenen und Helfern. Mehr ...