Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Belgien wegen eines Kopftuchverbots verurteilt

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat den belgischen Staat in einem Kopftuchstreit verurteilt. Geklagt hatte eine Muslimin aus Brüssel. Der belgische Staat muss ihr jetzt 1.000 Euro als moralische Entschädigung zahlen. Belgien habe gegen Artikel 9 der Europäischen Konvention für Menschenrechte verstoßen, durch den die Religionsfreiheit zugesichert werde. Mehr ...