Elio Di Rupo

Treffen zwischen Elio Di Rupo und Oliver Paasch

Der wallonische Ministerpräsident Elio Di Rupo hat am Freitag in Namur DG-Ministerpäsident Oliver Paasch empfangen. Es handelte sich um das erste offizielle Treffen beider Ministerpräsidenten in dieser Legislaturperiode. Mehr ...

Di Rupo warnt vor Neuwahlen

Eigentlich wollen die beiden Informatoren Joachim Coens und Georges-Louis Bouchez in den nächsten Tagen eine Koalitionsempfehlung aussprechen. Ob die Zeit inzwischen reif ist für wirkliche Regierungsverhandlungen, wird sich noch zeigen müssen. Immer noch wollen Beobachter auch Neuwahlen nicht ausschließen. Genau davor hat aber jetzt der wallonische Ministerpräsident Elio Di Rupo noch einmal gewarnt. Mehr ...

Jambon und Di Rupo sprechen über regionale Zusammenarbeit

Die Ministerpräsidenten von Flandern und der Wallonie, Jan Jambon und Elio Di Rupo, haben sich am Mittwoch in Brüssel zu einem Vieraugengespräch getroffen. Bei dem Austausch der beiden Spitzenpolitiker von N-VA und PS soll es um eine bessere Zusammenarbeit der beiden Regionen miteinander gegangen sein. Die föderale Regierungsbildung soll keine Rolle gespielt haben. Mehr ...

Neuer PS-Chef Paul Magnette ist direkt gefordert

Endlich – so könnte man aufatmen: Paul Magnette hat es geschafft. Der langjährige Hoffnungsträger der frankophonen Sozialisten hat am Sonntag ganz offiziell die Nachfolge von Elio Di Rupo als Parteichef übernommen. Viel Zeit zum Feiern bleibt Magnette nicht. Der 48-jährige Politiker wird direkt gefordert. Denn immer noch hat Belgien keine Föderalregierung. Mehr ...