Diesel

Spritpreise verteuern sich zum neuen Jahr

Pünktlich zum neuen Jahr steigen die Preise für Benzin und Diesel. Für einen Liter Diesel müssen Autofahrer an den Tankstellen ab Samstag 1,73 Euro zahlen. Das sind dreieinhalb Cent mehr. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 28. Oktober 2021

Aufgrund steigender Corona-Zahlen wird die Maskenpflicht in den Schulen vor allem in Flandern wieder ausgeweitet. Die Zeitungen beschäftigen sich vor diesem Hintergrund mit der Haltung der N-VA zu den Corona-Maßregeln. Weitere Themen sind steigende Spritpreise und der Expertenbericht über die belgische Kolonialvergangenheit. Mehr ...

Tanken: Koste es was es wolle? Über den Umgang mit den hohen Treibstoffpreisen

Die Strom- und Gaspreise gehen zur Zeit durch die Decke. Und auch der Ölpreis ist am Montag auf den höchsten Wert seit drei Jahren gestiegen. Das zeigt sich auch an der Tankstelle. In Belgien bezahlen Autofahrer derzeit Preise wie schon seit Jahren nicht mehr. Im Eifeler Grenzland zieht es viele ins luxemburgische Nachbarland, wo die Treibstoffpreise doch noch merklich geringer ausfallen. Mehr ...

Schwellenindex wird Anfang 2022 überschritten – Indexanpassung im Februar

Wegen der anhaltend hohen Lebenshaltungskosten werden Anfang 2022 die Renten und Sozialleistungen sowie die Beamtengehälter erneut angehoben. Das geht aus neuesten Prognosen des sogenannten Planbüros hervor. Demnach werde der Schwellenindex bereits im kommenden Januar überschritten und damit fast ein halbes Jahr früher als bislang gedacht. Mehr ...