Atomkraft

Neuer Atommüll von Tihange: Lagerung weiter unklar

Am Atomkraftwerk Tihange spitzt sich die Situation zur Lagerung von neu entstandenem Atomabfall zu. Laut Informationen der RTBF könnte sich die wallonische Region weigern, den Bau von Lagerhallen zuzulassen, in denen verbrauchte Atombrennstäbe dank einer neuartigen Konservierungstechnik 80 Jahre lang aufbewahrt werden sollen. Mehr ...

Sabotage in Reaktor Doel 4 nach wie vor nicht aufgeklärt

Vor genau fünf Jahren ließ eine Meldung aufhorchen. Am 5. August 2014 musste der Reaktor Doel 4 außerplanmäßig abgeschaltet werden. Hintergrund war ein Defekt an der großen Stromturbine. Wie sich herausstellte, war das Schmieröl aber offensichtlich absichtlich abgelassen worden - Sabotage also. Fünf Jahre später sind die Hintergründe aber nach wie vor ungeklärt. Mehr ...

Elia: Belgischer Atomausstieg schwieriger als gedacht

Elia, der Betreiber der Hochspannungsnetze, warnt vor Versorgungsengpässen infolge des Atomausstiegs. Aus einem neuen Bericht geht hervor, dass sich bereits die Abschaltung der ersten beiden Reaktoren im Jahr 2023 komplizierter gestalten könnte, als bislang angenommen. Hintergrund sind demnach energiepolitische Entscheidungen in einigen Nachbarländern. Mehr ...