Armut

Armut in Belgien wächst

In Belgien gibt es immer mehr Menschen, die in Armut leben oder von Armut bedroht sind. Das belegt eine Studie des Instituts für Arbeit in Leuven. Mehr ...

Fastenaktion 2017 in Ostbelgien gestartet

"Die Welt ist voller guter Ideen - Lass sie wachsen" - unter diesem Motto ist am Sonntag die diesjährige Fastenaktion der Dekanate Eupen und St. Vith-Büllingen eingeläutet worden. "Miteinander Teilen" führt jedes Jahr die Aktion im Auftrag der Kirche durch und ruft so zu Spenden für Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika auf. Mehr ...

Vier von zehn Kindern in Brüssel leben in Armut

In Brüssel ist die Kinderarmut groß. Vier von zehn Kindern wachsen in ärmlichen Verhältnissen auf. Ein Viertel von ihnen gilt sogar als verarmt - was bedeutet, dass die Familie mit rund 860 Euro im Monat auskommen muss. Mehr ...

Armutsbeobachtung: Bericht der Uni Mons liegt vor

Das Ministerium der DG arbeitet an der Erstellung eines "Armutsberichtes" in der DG. Dafür können die Akteure nun auf Instrumente zurückgreifen, die das Forschungsinstitut der Uni Mons erstellt hat. Mehr ...

Nicht nur für Arme: Das Armenbegräbnis

Das Ende einer Reise auf dem Friedhof von Eupen. Zum letzten Gruß sind nur wenige gekommen. Doch nicht die Angehörigen haben die Feuerbestattung organisiert. Es war die Stadtverwaltung. Mehr ...