Anschläge

Viele Tote bei Explosion einer Autobombe in Mogadischu

Bei einem der verheerendsten Sprengstoffanschläge der vergangenen Monate sind in Somalias Hauptstadt Mogadischu knapp 100 Menschen getötet und Dutzende andere verletzt worden. Die Zahl der Toten stieg ständig. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 27. Dezember 2019

Nethys sorgt heute mal wieder für Schlagzeilen. Offenbar wurden die Bankkonten der früheren Manager jetzt eingefroren, unter anderem die von Stéphane Moreau. Außerdem geht es um das mutmaßliche Gehirn der Anschläge von Paris und Brüssel, Oussama Atar. Weitere Themen sind eine Hetzjagd und die "Renaissance" der Stadt Brüssel. Mehr ...

Islamistische Anschläge in Deutschland verhindert

Seit dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz vor drei Jahren haben die deutschen Behörden nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) neun islamistisch motivierte Anschläge in Deutschland verhindert. Mehr ...

Als man noch Witze über alles machen konnte: Eine Comic-Besprechung

Viele von uns erinnern sich noch an den 7. Januar 2015, als zwei bewaffnete Islamisten in Paris die Redaktionsräume der französischen Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" stürmten und dort ein Blutbad anrichteten. Zwölf Menschen fanden den Tod, darunter führende Köpfe und Zeichner der Zeitschrift. Der Charlie-Hebdo-Zeichner Luz entging dem Attentat damals nur deshalb, weil er an diesem Tag verschlafen hatte und zu spät zu der Redaktionssitzung kam. Jetzt ist in deutscher Sprache ein Comic von Luz erschienen unter dem Titel "Wir waren Charlie". Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 13. November 2019

Am Mittwoch steht die Brandstiftung im Asylzentrum in Bilzen weiterhin im Fokus. Die Zeitungen hinterfragen die tieferen Ursachen von Angst und Fremdenhass. Die frankophonen Blätter richten ihre Augen natürlich auf die bevorstehende zweite Runde bei der MR-Präsidentenwahl. Auch die drohenden Einsparungen im flämischen Kultursektor werden weiter thematisiert. Mehr ...