Alexander De Croo

Haushaltsberatungen: Vivaldi-Koalition soll sich auf Maßnahmen gegen hohe Energiepreise geeinigt haben

Das föderale Kernkabinett soll sich bei den Haushaltsberatungen auf Maßnahmen gegen die hohen Energiepreise geeinigt haben. Das melden unter anderem die VRT und verschiedene Zeitungen unter Berufung auf mehrere Quellen. Demnach sollen vor allem sozial schwache Familien in den Genuss der Unterstützungsmaßnahmen kommen. Über weitere Fortschritte in den Verhandlungen über den Haushaltsentwurf für 2022 ist hingegen noch nichts durchgesickert. Mehr ...

Haushaltsberatungen gehen ins Wochenende

Die Regierungsspitze hat am frühen Freitagnachmittag ihre Haushaltsberatungen wieder aufgenommen. Beobachter rechnen nicht vor Montagmorgen mit einer Einigung. Die Regierung muss rund zwei Milliarden Euro finden, um das Budget in der Spur zu halten. Daneben geht es auch um Maßnahmen zur Abfederung der hohen Energiepreise. Mehr ...

Klimaschutz: Khattabi ermahnt Flandern

Ende des Monats beginnt im schottischen Glasgow die 26. UN-Klimakonferenz. Im Vorfeld solcher Tagungen muss in Belgien über die interne Lastenverteilung verhandelt werden. Bei diesen Gesprächen sitzen der Föderalstaat und die Regionen am Tisch. Die Regierung De Croo will am Freitag bekanntgeben, was der Föderalstaat zu leisten bereit ist. Die föderale Umweltministerin Zakia Khattabi äußerte aber hörbare Kritik an ihrer flämischen Kollegin Mehr ...

Hohe Strom- und Gaspreise: Die EU regt sich

Die Preisspirale bei Energie - insbesondere bei Gas und Elektrizität - ist auch politisch schon längst ein sehr heißes Eisen. Mittlerweile sind die Preissteigerungen und befürchtete Versorgungsengpässe zu so dringlichen Problemen geworden, dass die Rufe nach einem Vorgehen jenseits nationaler Alleingänge immer lauter werden. Damit sieht sich auch die Europäische Union unter Zugzwang gesetzt. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 20. September 2021

Die Leitartikel beschäftigen sich heute mit einer Vielzahl verschiedener Themen: Dazu gehören unter anderem der deutlich schärfere Ton gegenüber Ungeimpften, die politischen Querelen innerhalb der Vivaldi-Koalition und der Konflikt um die französischen U-Boot-Lieferungen für Australien. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 18. September 2021

Thema Nummer eins auf den Titelseiten sind die Beschlüsse des Konzertierungsausschusses von Freitag, darunter die teilweise Aufhebung der Maskenpflicht. Auch der Ton gegenüber den Ungeimpften wird kommentiert. Einige Zeitungen greifen aber auch den Untersuchungsausschuss zur Hochwasserkatastrophe auf. Mehr ...

Konzertierungsausschuss: Wirtschaft reagiert positiv

Die Beschlüsse des Konzertierungsausschusses haben bei der Wirtschaft und den betroffenen Sektoren zu mehrheitlich positiven Reaktionen geführt. Ab dem 1. Oktober können die Teilstaaten zum Beispiel die Maskenpflicht in Restaurants und Geschäften eigenständig aufheben. Während Flandern das auch machen will, bleiben die Wallonie und Brüssel bis auf Weiteres bei den aktuell geltenden Einschränkungen. Die DG will sich noch darüber beraten. Mehr ...