„100 Jahre Ostbelgien“ (3): Prodeutsch/Probelgisch? Geschichte jenseits von Schwarz-Weiß-Malerei

Die hundertjährige Zugehörigkeit des Gebietes der heutigen Deutschsprachigen Gemeinschaft zu Belgien nehmen die Historiker Christoph Brüll und Andreas Fickers zum Anlass für eine Sendereihe im BRF. Sie trägt den Titel „100 Jahre Ostbelgien“. In Episode drei befassen sich die beiden Historiker anhand der Begriffe Prodeutsch/Probelgisch mit Geschichte jenseits von Schwarz-Weiß-Malerei.