Staatsminister Roger Lallemand 84-jährig gestorben

Der bekannte sozialistische Politiker Roger Lallemand ist tot. Er galt als "Vater des Abtreibungsgesetzes" in Belgien.

Staatsminister Roger Lallemand im Alter von 84 Jahren gestorben

Im Alter von 84 Jahren ist Staatssekretär Roger Lallemand gestorben. Gemeinsam mit der flämischen liberalen Senatorin Lucienne Herman-Michielsen hatte der sozialistische Politiker die teilweise Straffreiheit bei Abtreibungen durchgesetzt. Das umstrittene Gesetz war 1990 in Kraft getreten.

Weil sich König Baudouin damals aus Gewissensgründen weigerte, das Gesetz zu unterschreiben, musste die Regierung das Staatsoberhaupt am 4. April 1990 auf eigenen Wunsch hin für einen Tag für „regierungsunfähig“ erklären.

Roger Lallemand war 25 Jahre Mitglied im Gemeinderat von Ixelles und von 1979 bis 1999 Senator. Er machte sich auch einen Namen als Verwaltungsratsmitglied der Menschenrechtsliga und der Freien Universität Brüssel.

Premierminister Charles Michel würdigte Lallemand wegen seines humanistischen Engagements und seiner geistigen Größe. Nach seinem Jurastudium hatte Michel eine Zeit lang in der Anwaltskanzlei Lallemands gearbeitet.

belga/rkr/est/mh - Foto: Herwig Vergult/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150