Terror-Anschläge von Brüssel

Kommentar: L’Union fait la force. Eendracht maakt macht. Einheit macht stark.

Es hat nicht lange gedauert, bis nach den Ereignissen von Dienstag die ersten Schuldigen gesucht und gefunden wurden. Da war von Molenbeek die Rede, von Grenzen und von der Bedrohung durch den Islam im Allgemeinen. Eines haben die Beschuldigten gemeinsam: Sie sind nicht unterschiedslos als Gruppe schuldig und bestimmt nicht für die Handlungen von einigen durchgeknallten Fanatikern. Das wäre zu einfach. Mehr ...

Stadt Lüttich erhöht Sicherheitsvorkehrungen

Die Stadt Lüttich hat nach den Anschlägen die Sicherheit merkllich erhöht. Bürgermeister Demeyer sagte, der Krisenstab habe verfügt, bestimmte Gebäude und Bereiche besonders zu schützen. Mehr ...

Polizeidienste in Alarmbereitschaft

Nach den Anschlägen von Brüssel ist auch die Polizei der Zone Weser-Göhl in Alarmbereitschaft. Personal stehe bereit, es gebe auch Listen, um Beamte bei Bedarf zurückzubeordern, sagt der stellvertretende Zonenchef Roland Stefanowicz im BRF-Interview. Mehr ...

U16-Mannschaft der AS Eupen übersteht Anschlag unversehrt

Die U16-Mannschaft der KAS Eupen hat den Bombenanschlag im Brüsseler Flughafen Zaventem unversehrt überstanden. Mit ihren Trainern und Begleitern waren die U16 auf dem Weg zum internationalen MIC-Cup an der spanischen Costa Brava, als im Flughafen die Bombe detonierte. Mehr ...