Opéra Royal de Wallonie

Premierenkritik: „La Damnation de Faust“ in der Oper Lüttich

Die Königliche Oper der Wallonie wagt sich an die szenische Aufführung eines Werks, das ursprünglich vom Komponisten selber nur als konzertante Aufführung gedacht war: „Fausts Verdammnis“ von Hector Berlioz. Der französische Komponist liebt es bekanntlich, in großem Orchesterklang zu schwelgen. Und der Pluspunkt der Lütticher Produktion ist dann auch die Orchesterleistung. Mehr ...

Don Giovanni als „Wolf of Wallstreet“

Regisseur Jaco Van Dormael wagt sich zum zweiten Mal an eine Operninszenierung. Vor vier Jahren zeichnete er mit der Wiederentdeckung der César-Franck-Oper "Stradella" für die Eröffnungsproduktion des renovierten Lütticher Opernhauses verantwortlich, jetzt nimmt er sich Mozarts "Don Giovanni" an. Und es ist ihm eine sehr überzeugende Inszenierung gelungen. Mehr ...

Dirigent Paolo Arrivabeni und Altmeister Leo Nucci sind die Stars der neuen Nabucco-Produktion der Lütticher Oper

Es ist und bleibt eine der beliebtesten Opern des Repertoires: "Nabucco" von Giuseppe Verdi. Jetzt steht das frühe Meisterwerk von Giuseppe Verdi wieder auf dem Spielplan der Lütticher Oper. Vor allem Orchester und Chor des Opernhauses und ein bestens aufgelegter mittlerweile 74-jähriger Leo Nucci in der Titelpartie waren am Premierenabend Garanten für eine überzeugende Vorstellung. Mehr ...