Brüssel

Brüssel macht Integrationskurse zur Pflicht

Integrationskurse für Ausländer werden jetzt auch in der Hauptstadtregion Brüssel zur Pflicht. Ein entsprechender Vorschlag der Brüsseler Regierungskoalition wurde Freitagabend von den Abgeordneten des Brüsseler Regionalparlaments mehrheitlich angenommen. In Flandern und der Wallonie sind Integrationskurse für Ausländer, die dauerhaft in Belgien bleiben wollen, schon heute verpflichtend. Mehr ...

Neuer Streit um Uber in Brüssel

Wer heutzutage mit dem Taxi fahren will, hat oft die Wahl: Nehme ich ein normales Taxi mit dem klassischen Taxi-Schild oben drauf oder bestelle ich mir einen Wagen über Uber? Auch in Belgien ist Uber aktiv, war in Brüssel allerdings mit seiner App Uber Pop verboten worden. Grund: Die Fahrer hatten keine Lizenz. Trotzdem gibt es weiter Uber-Fahrzeuge in Brüssel, und sie sorgen weiter für Verstimmung unter den normalen Taxifahrern mit Lizenz. Die jetzt ausgearbeiteten Pläne des Brüsseler Verkehrsministers Pascal Smet (SP.A) ändern daran wenig. Mehr ...

Brüssel: Nord-Südachse wird für ein Wochenende gesperrt

Es ist wohl das Nadelöhr des belgischen Eisenbahnnetzes: die Nord-Süd-Verbindung in Brüssel, die die Hauptstadt sozusagen unterquert. Rund 1.200 Züge pro Tag benutzen die Trasse, die über lediglich sechs Spuren verfügt. Ende des Monats soll die Nord-Zugverbindung gleich für ein Wochenende gesperrt werden. Was hat die SNCB für diese Ausnahmesituation vorgesehen? Mehr ...

Lärmschutz Flughafen Zaventem: Steenokkerzeel hofft auf ostbelgische Hilfe

Die flämische Gemeinde Steenokkerzeel erhofft sich im Streit um neue Lärmschutzauflagen für den Brüsseler Flughafen Unterstützung von der Deutschsprachigen Gemeinschaft und bittet darum, einen Interessenkonflikt anzumelden. Ministerpräsident Oliver Paasch erteilt der Bitte im BRF-Interview aber eine Absage. Mehr ...