AS Eupen

AS Eupen mit Déjà-Vu in Kortrijk

Eine Woche nach dem Unentschieden in der Nachspielzeit gegen Lokeren hat die AS Eupen auch am Samstagabend einen Sieg verschenkt. Gegen Kortrijk hieß es nach einer 3:1-Führung am Ende erneut 3:3. Mehr ...

AS Eupen: Rückkehrer Nicolas Timmermans hofft auf Spielpraxis

Die AS Eupen bestreitet am Samstagabend in Kortrijk ihr viertes Play-Off-Rundenspiel, ehe am Mittwoch Gruppenspitzenreiter Racing Genk am Kehrweg gastiert. Eupens Trainer Jordi Condom will das Rennen um die vorderen Plätze möglichst lange offen halten - von wegen Motivation. Die ausstehenden Begegnungen bieten auch die Gelegenheit, Spieler einzusetzen, die kaum zum Zuge kamen, wie der Langzeitverletzte Nicolas Timmermans. Mehr ...

AS Eupen nur mit Remis zum Auftakt der Play Off II

Die AS Eupen ist zum Auftakt der Play-Offs nicht über ein 2:2 gegen Roeselare hinausgekommen. Onyekuru sorgte mit seinen beiden Treffern nach dem Seitenwechsel dafür, dass den Eupenern eine totale Blamage erspart blieb. Mehr ...

AS Eupen mit neuem Elan in die Play-Off II

Am Samstag beginnen für die AS Eupen die Play-Offs. Der Klassenerhalt wurde bereits drei Spieltage vor Ende der regulären Saison gesichert. Zum Auftakt der Mini-Meisterschaft empfangen die Schwarz-Weißen Roeselare. Die Westflamen haben den Aufstieg in die A-Serie nach zwei Finalniederlagen gegen den FC Antwerp verpasst. Mehr ...

Rote Teufel: Hendrik van Crombrugge nicht im Aufgebot

In Tubize hat der belgische Fußball-Nationaltrainer das Aufgebot für die beiden Länderspiele der Roten Teufel gegen Griechenland und Russland bekannt gegeben. Der Eupener Torhüter Hendrik van Crombrugge gehört nicht zum Aufgebot. Mehr ...

AS-Fans feiern Klassenerhalt

Mit einer Niederlage hat die AS Eupen die Fußballsaison am Sonntag beendet. Die Schwarz-Weißen verloren zum vierten Mal gegen Zulte-Waregem - diesmal zu Hause mit 1:3. Das ändert nichts daran, dass die AS auch in der nächsten Spielzeit wieder in der 1. Division A spielen darf. Trotz der Niederlage am letzten Spieltag hatten die AS-Fans also Grund zum Feiern. Mehr ...